Liebe Emily,

eins hab ick schnell gemerkt: Das Wandern mit einem Esel ist anders. Beim „normalen“ Wandern ist man mit sich und der Umgebung verbunden, beim wandern mit einem Esel konzentriert man sich zuerst auf den Esel. Das ist gewöhnheitsbedürfig und eine Herausforderung: sich auf den besonderen Charakter eines Esels einzulassen und seinem Rhythmus und Instinkt zu folgen. Gelingt einem das, dann kommt die Seele zur Ruhe und der herrlichen Natur nahe.

Dankeschön das du mit mir diese Wanderung gemacht hast und für die schöne Erfahrung, die mir Keiner nehmen kann.

Ich werde mich immer wieder sehr gerne an dich erinnern und wer weiß, vielleicht machen wir das nochmal…

Liebe Grüße auch an deine Menschenfamilie von

Andrea.