Nach

  • sechs Tagen
  • 50 km
  • 1500 Höhenmetern
  • sechs Almhütten
  • vier überquerten Gebirgsbächen
  • drei Schneefeldern
  • einem Gipfel (2.100 m)
  • sechs geöffneten Weidezäunen
  • fünf vertriebenen Kuhherden
  • sieben umgestürzten Fichten
  • zwei Zentner Weidegras + Eseläpfel
  • 28 Schnapserl
  • und einem Eselausbruch

sind wir gestern Abend auf der Schirchler-Alm angekommen!

Wir haben eine unvergessliche Woche hinter uns, und sind „Eselwandern-süchtig“ geworden!

Fam. Holz, München

PS: Hier noch ein kurzes Video von unserer Heidi bei einer Bachüberquerung :-)