in der Südsteiermark

Eselwandern

Home | Informationen | Ablauf

Ablauf einer Eselwanderung

an image

So, wie läuft so eine Eselwanderung nun ab?

Ich erklär dir jetzt kurz die wichtigsten Punkte.

Als erstes musst du einen Tag finden, an dem du gerne mit mir wandern möchtest. Dann überprüfst du das in unserem Eselkalender und wenn wir an diesem Tag noch einen Platz für dich haben, schreibst du am besten eine Mail oder telefonierst mit einem aus meiner Menschenfamilie, um den Termin zu fixieren.

Dann vergehen viele Tage, in denen du dich schon mal auf unsere Wanderung freuen kannst.

Wenn dann endlich der Tag kommt, den wir gemeinsam verbringen werden, kommst du mit dem Auto bis 9:00 Uhr zu uns. Ich warte dann schon auf dich, bin fertig geputzt, aufgesattelt und gespannt darauf, was wir heute alles erleben werden. Du kannst ja mal ausprobieren, wie fad es ist, wenn man ewig lang angebunden wo stehen muss, vor der Nase das Fressen hat, das man nicht essen darf und ungeduldig darauf wartet, das es endlich losgeht. Sei deshalb bitte pünktlich, sonst bin ich ein bisschen sauer auf dich, wenn du dann endlich kommst.

Da jeden Tag maximal zwei Wandergruppen starten, hast du deine Einführung in die Eselwelt gemeinsam mit einer anderen Gruppe.

Einer aus meiner Menschenfamilie erklärt dir jetzt, wie du richtig mit mir umgehst und zeigt dir alle Tricks, die du anwenden kannst, wenn ich plötzlich Lust drauf hab, mal eine Runde zu stehen und die Gegend zu genießen. Auch die Tour, die wir gehen werden, wird genau erklärt, damit wir uns auch ja nicht verlaufen. Denn obwohl ich den Weg sehr genau kenne, hab ich auch nichts dagegen, mal was Neues auszuprobieren...

Nach der Einführung machen wir uns gemeinsam mit der anderen Gruppe und einem aus meiner Menschenfamilie auf den Weg. Die ersten paar Meter gehen wir gemeinsam und Fragen, die dabei noch auftauchen, können geklärt werden und alle Tricks noch mal gezeigt werden.

Nach ein paar hundert Metern trennen wir uns dann von der anderen Gruppe und dem Menschenfreund und gehen alleine unseren Weg. Jetzt bist du der Boss und darfst bestimmen, wann wir wo wie lange Pause machen. Nur wie schnell wir gehen – das bestimme ich.

Jetzt verbringen wir den ganzen Tag gemeinsam und können so lange wir wollen herumwandern. Nur bevor es finster wird, möchte ich wieder daheim sein, ich hab nämlich ein bisschen Angst im Dunkeln.