in der Südsteiermark

Eselwandern

Home | Fotos | Drei Tages Tour zum Bauernhof der Familie Hartmann vom 02.08.2016

Drei Tages Tour zum Bauernhof der Familie Hartmann

02.08.2016

Emily in bester Gesellschaft

Im vergangenen Winter beschlossen wir nochmals eine Eselwanderung zu machen, wie schon im Sommer zuvor. Diesmal in die andere Richtung zum Hartmannhof, natürlich wieder mit unserer Emily.

Anfang August war es dann endlich soweit. Wie vereinbart holten wir Emily ab und sofort erkannte sie uns wieder! Horst wiederholte nochmal gründlich die Eseleinschulung und los ging es.

Wir tauschten uns im Führen immer wieder ab denn jeder wollte so oft als möglich ganz nah bei Emily sein. Brav schritt sie voran, testete unsere Geduld kaum und reinigte nebenbei die Wegränder von wucherndem Gestrüpp und Gras, da und dort genehmigte sie sich ein wenig Fallobst oder liegen gebliebenes Heu. So sauber war diese Wegstrecke wohl noch nie. Gemeinsam rasteten wir in zwei Buschenschänken und Emily wurde stets bewundert und bestaunt!

Trotz dieser vielen Stopps kamen wir sehr flott voran, unsere Emily legte stets einen sehr flinken Eselschritt ein. So erreichten wir am Nachmittag unser Ziel.

Bei den Hartmanns ging es uns allen dreien sehr gut, Emily hatte die erste Nacht sogar Gesellschaft von ihrer Kollegin Blümchen.

Am zweiten Tag machten wir uns auf zu einer längeren Erkundungstour in der Umgebung. Emily meisterte die steilsten Hänge im Nu und übersprang einen Wassergraben mit einem Satz. Während wir in einem gemütlichen Buschenschank rasteten, mähte unsere Brave dort den Rasen. Abends verwöhnte uns Sophie mit leckeren steirischen Spezialitäten.

Nach einem herzhaften Frühstück marschierten wir zurück nach Oberhaag. Emily war wieder sehr brav und überaus lieb zu uns. Immer wieder schubste sie uns an und rieb ihren Kopf an uns!

Das machte sie die ganzen drei Tage über immer wieder abwechselnd mit uns beiden.

Als wir Emily zurück zu ihrer Menschenfamilie brachten, wurde es ein sehr langer Abschied! Wir konnten sie kaum loslassen. Aber kaum war sie in ihrem Stall, sprang sie lustig herum und machte allerlei Kunststücke so groß war ihre Freude wieder daheim zu sein. Da ging es auch uns wieder besser!

Wir werden bestimmt wieder einmal zum Eselwandern kommen!


 

Karin und Walter

Und hier sind ein paar Fotos von mir